Willkommen auf meiner Autorinnenseite                

                    



                                 

                      The Trumpet Player 

                                                 Oder wie Kitty aus Berlin

                      Abenteuer in der Stadt ihrer Träume meistert.

                                                      

                                        "If you come to San Francisco"

Hast du nicht auch gelegentlich diese Strophe aus dem berühmten Song  im Ohr? Und dann geht er Dir lange nicht mehr aus dem Sinn?

So beginnt das Intro  zu meinem  Roman. Inspiriert durch die Stadtgeschichten des berühmten Schriftstellers Armistead Maupin aus San Francisco, war es für mich ein Genuss  mit meinem  Buch #The Trumpet Player an seine  Art des Schreibens anzuknüpfen.  

#The Trumpet Player  ist eine turbulente Romanze um Katharina Moltke, einer Berlinerin, geboren noch zu DDR-Zeiten, im Ostberliner Bezirk Prenzlauer Berg.  

Die junge Auswanderin will nach San Francisco, der  ehemaligen Hippie-Metropole, um dort ihren Traum  als Musikerin zu leben, denn ihr großes Vorbild war  schon immer Louis Armstrong -'Satchmo.' Ihm eiferte sie von  klein auf  nach und schaffte es trotz aller  Fährnisse während  ihrer Jugend, eine klasse Trompeterin zu werden.

 

 Achtung! der klick aufs Bild führt zu meiner Seite bei Amazon.                               

 

'Kitty', wie sie von ihren neuen Freunden  gerufen wird, landet nachdem sie schon am Flughafen  ihr ganzes Hab und Gut an einen Gauner verloren hatte, in einer Künstler-Comunity in Tenderloin, dem berühmt, berüchtigten Schmelztiegel der Nationen, inmitten von Frisco. Und von dort aus startet sie ihr Abenteuer  San Francisco. 




 

                                                                                                                             REZENSIONEN UND INTERVIEWS

Leider bleibt dieser eigentlich sehr Interessante Bereich über meine Arbeit als Autorin leer, vorübergehend hoffe ich, bis die Rechtslage mit der neuen Datenschutzverordnung geklärt ist. Ich will Ärger mit denen vermeiden, die meinen sich eine goldene Nase mit angeblichen Rechtsverstößen zu verdienen. 

Maren Hirsch                                                                                                                                                                                                     

 


 

 

 

 

 


                                                        

 

 

schreibblogg.de